1. Liga KB Sommermeisterschaft

Bericht zur Korbball Sommermeisterschaft 1. Liga Zürich

kb1liga

Pokalgewinn für die Säuliämtler Korbballerinnen
Nachdem im letzten Jahr die 1. Liga Korbball im Kanton Zürich gewonnen werden konnte, startete das Korbballteam Säuliamt mit dem Ziel den Pokal wieder nach Hause zu holen in die diesjährige Sommermeisterschaft. Schon bald zeichnete sich ab, dass die Meisterschaft zwischen zwei Mannschaften ausgemacht werden wird. Will ZH und Säuliamt starteten beide gut in die Saison und konnten sich bald von den restlichen Teams punktemässig absetzen. So kam es, dass vor der letzten Runde die führenden Teams punktgleich an der Spitze lagen, mit Säuliamt an Position eins dank dem Gewinn der ersten direkten Begegnung gegen Wil ZH.

Das Ziel für den letzten Tag war klar: Verlieren nicht erlaubt, wenn man sich den Sieg sichern wollte. Und doch wusste man, dass noch die entscheidende Rückrundenpartie gegen Wil anstand. Das erste Spiel musste zum Aufwärmen reichen und Säuliamt nutzte die Partie aus, um einige Körbe auf ihr Konto gutschreiben zu lassen. So konnte der erste Sieg verbucht werden. Im zweiten Spiel dann das Spitzenspiel um Platz eins der Meisterschaft: Wil ZH gegen Säuliamt. Die Partie startete ausgeglichen, abwechslungsweise wurden Körbe auf beiden Seiten verbucht. In der Pause lag Säuliamt dann mit zwei Körben hinten und musste nochmals mehr aufs Gaspedal drücken. Dies taten sie dann auch und dank einer Zwei-Minutenstrafe gegen Wil konnte der Rückstand wieder aufgeholt werden. Dann sorgte ein Fehlentscheid dazu, dass Säuliamt ein regulärer Korb nicht gegeben wurde und gleichzeitig brachte ein Konter des Gegners diesem den entscheidenden Korb zum 6:7 ein. Die Partie wurde mit einem Korb Rückstand verloren und somit auch ein wenig die Hoffnung auf den Pokalgewinn. Trotzdem hiess es die beiden restlichen Partien noch zu gewinnen um zumindest die Hoffnung zu wahren, was auch gelang. Nun hiess es abwarten und sich das letzte Spiel der Meisterschaft, Langnau a.A. gegen Wil ZH, anzuschauen. Klar war, wenn Wil ZH gewinnt, dann sind sie Meister. Dieser Gedanke spielte bei der Partie wohl mit, so konnte Wil ZH sich nicht wirklich durchsetzen und geriet immer mehr in Zugzwang, Eine Minute vor Schluss zeigte der Punktestand zwei Körbe plus für Langnau a.A. und dieser Rückstand konnte von Wil ZH nicht mehr aufgeholt werden. Nun begann das rechnen, wer nun die Meisterschaft gewonnen hat. Säuliamt und Wil ZH hatten beide 26 Punkte geholt und beide je ein Spiel aus der Direktbegegnung gewonnen. Da Säuliamt mit 9:4 die erste Begegnung gewann und Wil ZH die zweite Begegnung mit nur einem Korb plus, also 7:6, gewonnen hatte, ging der Sieg schliesslich äusserst knapp an Säuliamt. Der Pokal durfte also zum zweiten Mal in Folge mit nach Hause genommen werden. So reisen die Säuliämtler Korbballerinnen am Sonntag, den 28. September 2014, zum dritten Mal an die Aufstiegsspiele für die Nati B nach Brugg ins Aargau.

kb1liga2

Schreibe einen Kommentar